Texte kaufen – Lohnt es sich wirklich für Selbstständige?

12. August 2021

Das liebe Geld. Der Herbst ist im Anflug und mit ihm die altbekannten Fragen für viele Selbstständige: Wofür gebe ich in der zweiten Jahreshälfte eigentlich noch Geld aus? Wie verteile ich mein Budget? Habe ich überhaupt noch finanzielle Kapazitäten? Wie organisiere und plane ich meine Finanzen? Logisch also der Gedanke, wenn es um die Website-Texte und Blogartikel geht: Soll ich Texte kaufen oder sie lieber selbst schreiben und damit Geld sparen? Aufschluss gibt Dir dieser Blogartikel. Lies weiter!

Lohnt sich die Investition in professionelle SEO-Texte?

Ganz ehrlich: Es kommt darauf an. Ob sich die Investition in fertig geschriebene SEO-Texte vom Profi für Dich lohnt, hängt davon ab, was Du persönlich willst, was Deine Ziele sind und wie Du Dir Dein Business als Selbstständige*r aufbaust.

Anders ausgedrückt: Nur weil ich selbst Texterin bin, werde ich Dir jetzt nicht einbläuen: „Natürlich lohnt sich das! Es führt gar kein Weg daran vorbei!“. Ne, das wäre unfair und ich hätte auch irgendwie Bauchweh. Denn: Es stimmt einfach nicht, weil Du Deine Website-Texte und Blogbeiträge durchaus selbst schreiben kannst, wenn Du Dir das zutraust. Auf der anderen Seite hat es viele Vorteile, Online-Texte von Expert*innen zu kaufen.

Um Dir die Entscheidung für Deine Finanzplanung leichter zu machen, habe ich für Dich in diesem Artikel die wichtigsten objektiven Argumente für und gegen den Kauf von Texten zusammengefasst.

Wenn Du Dich vorab noch tiefer darüber informieren möchtest, was eine Texterin oder ein Texter überhaupt macht, worin ganz genau der Job besteht (da gibt es viele Missverständnisse), dann lies Dir meinen Blogartikel durch, den ich über meinen Job als Texterin geschrieben habe. Darin werden die häufigsten Fragen geklärt: „Warum brauche ich eine Texterin? | 7 gute Gründe“.

Okay. Starten wir mit der Möglichkeit, Deine Webtexte und Blogbeiträge selbst zu schreiben.

Website-Texte kaufen - Lohnt sich das?

Website-Texte & Blogartikel selber schreiben

Schreibst Du gerne? Prima, dann versuch Dich selbst an Deinen Website-Texten und Blogartikeln. Ich habe auf meinem Blog bereits eine ultimative Anleitung für Dich vorbereitet. Darin erfährst Du, wie Du Schritt für Schritt einen überzeugenden Marketingtext schreibst. Welche Webseiten Du mit Texten füllen musst, damit Deine eigene Website einen professionellen Eindruck macht, liest Du in diesem Artikel zum Geheimnis erfolgreicher Website-Inhalte. Lass Dich inspirieren!

Fertige Texte kaufen vs. gratis Vorlagen nutzen

Ich sehe bei den Google-Suchanfragen sehr oft, dass bei Online-Texten nach Vorlagen gesucht wird. Auf den ersten Blick scheinen Vorlagen eine effektive und schnelle Lösung zu sein. Aber ich würde Dir dringend davon abraten, komplette Vorlagen für ganze Texte stupide und 1:1 zu nutzen. Solche Vorlagen versprechen häufig, dass Du sie einfach nur kopieren musst und fertig.

Bedenke: Kein Business ist wie das andere – und wir Selbstständigen profitieren gerade von unserer Personal Brand. Das machst Du Dir leider kaputt, wenn Du ausgelutschte Vorlagen für Deine Online-Texte nutzt, die auf zig anderen Webseiten exakt so zu lesen sind.

Vorlagen für Textstrukturen und Headlines oder den richtigen Blogartikelaufbau sind dagegen meiner Meinung nach eine prima Inspiration und können Dir jede Menge Zeit bei der Recherche sparen. Nutze sie gerne zur Unterstützung, wenn Du Deine Texte selbst schreibst.

Texte kaufen für Webseiten & Blog

Die andere Möglichkeit ist, Texte zu kaufen. Dafür wendest Du Dich an professionelle Texter*innen, die sich bestenfalls mit Deiner Branche, Deinen Wunschtexten und Deiner Zielgruppe auskennen. Hier spielt meiner Erfahrung nach neben der Expertise auch die persönliche Ebene eine wichtige Rolle: Inwiefern ist Dir die oder der Texter*in sympathisch? Seid Ihr auf einer Wellenlänge? Teilt Ihr dieselben Ansichten? Denn: Texte schreiben zu lassen, ist eine sehr persönliche und vertrauensvolle Angelegenheit.

Welche Vor- und Nachteile hat es also, Texte bei eine*m Texter*in zu kaufen?

Was spricht für den Kauf von Texten?

  • Schreiben ist nicht gleich texten.
    Um online mit Deiner Website gefunden zu werden und Besucher*innen in Kund*innen zu verwandeln, braucht es mehr als nur ein paar warme Worte. Beim Handwerk des Textens geht es darum, technische Aspekte mit Storytelling, Verkaufspsychologie und Empathie zu verbinden. Das Schreiben, das Du in der Schule gelernt hast, wird Dir dabei kaum weiterhelfen.

  • Du musst Dich nicht um Themenfindung und Content-Ideen kümmern.
    Kaufst Du Online-Texte, nimmt Dir das der oder die Texter*in in der Regel ab. Der Vorteil davon: Du darfst Dich von Deiner Betriebsblindheit verabschieden. Meistens schlummern so viele Themen und Artikelmöglichkeiten in einem einzelnen Business – davon kannst Du mehrere Blogs füllen. Die Krux: Man oder frau muss sie erst finden. Dabei hilft eine objektive Außenperspektive von Texter*innen, die ihren Blick darauf schärfen.

  • Du gehst sicher, dass Du Deine Website mit professionellen Texten schmückst und dieser Eindruck auf bei Deinen potenziellen Kund*innen entsteht.
    Kennst Du das, wenn Du auf eine Website klickst und Du Dich in einer Atmosphäre grausigen Designs wiederfindest? Ich mutmaße jetzt mal, dass Du – zack – auf zurück klickst. Warum? Weil Du ein ungutes Gefühl hast. Es wirkt unseriös und … wie eine Spelunke? Im schlimmsten Fall verlieren die Website-Inhaber*innen Dein Vertrauen, bevor sie es überhaupt gewonnen haben. Und das ist total schade!

    Wir werden im Internet alle misstrauischer und schreckhafter (mit Recht, wenn Du mich fragst). Umso wichtiger ist es, dass Deine Besucher*innen auf Deiner Website und auf Deinem Blog ein wohliges Gefühl haben und sich sicher fühlen.

    Um das zu schaffen, braucht es aber nicht nur eine HTTPS-Verschlüsselung und ein modernes Webdesign. Nein. Die Texte sind genauso wichtig! Schreibst Du Kauderwelsch oder an Deiner Zielgruppe vorbei, hilft Dir die moderne Fassade Deiner Website auch nicht.

  • Du wirst dank SEO bei Google sichtbar und gefunden.
    SEO-Texte bringen etwas. Punkt. Ende. Aus. Wenn Du Dich nicht tagein, tagaus von Social Media und Kaltakquise stressen lassen oder von Empfehlungen und Netzwerken abhängig sein willst, solltest Du Dich unbedingt mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigen.

    Blog- und Webtexte, die suchmaschinenoptimiert sind, ermöglichen es Dir, nachhaltig Website-Besucher*innen zu gewinnen. Und das ganz ohne Live-Faktor. Rund um die Uhr und auf der ganzen (virtuellen) Welt werden Menschen auf Dich aufmerksam. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Naja, ganz ohne ist es nicht. Denn: Die Vorzüge von SEO zeigen sich nicht über Nacht. Du brauchst Geduld, dafür zahlt sich die Strategie aber langfristig aus. Qualitative SEO-Texte solltest Du daher vom Profi schreiben lassen.

  • Kein Selbst-Beibringen & Testen.
    Gehörst Du zu den Menschen, die sich rundherum erkundigen, weiterbilden und rückversichern, bevor sie ihr eigenes Werk veröffentlichen? Ich hebe direkt mal meine Hand, weil ich definitiv so eine Kandidatin bin. Die Herangehensweise hat viele Vor-, aber auch einige Nachteile. Allen voran: Es kostet unglaublich viel Zeit. Die kannst Du Dir sparen, wenn Du eine Texterin oder einen Texter für Deine Content Texte beauftragst.

  • Du gewinnst eine professionelle Ansprechpartnerin für Dein Business.
    Wir Selbstständigen haben schon viel am Hals, stimmt’s? Oft sind wir Buchhalter*innen, Designer*innen, Fotograf*innen, Community Manager*innen, Blogger*innen, ITler*innen usw. in einer Person. Das kann und darf überfordern. Umso wertvoller ist es, wenn wir jemanden an unserer Seite wissen, auf den oder die wir zugehen können, wenn es mal brennt. Lässt Du Deine Blogartikel und Website-Texte schreiben, gewinnst Du nicht nur tollen Lesestoff für Deinen Online-Auftritt, sondern auch eine*n Ansprechpartner*in für die Zukunft.

  • Du vergeudest nicht die Zeit Deiner Website-Besucher*innen.
    Zwei Fakten:

    1) Die Konkurrenz im Netz ist riesig.

    2) Die Menschen haben keine Zeit mehr.

    So sieht’s aus. Die meisten Deiner Leser*innen werden Deine Texte also nicht geduldig von oben bis unten durchackern. Leider. Heißt im Umkehrschluss: Deine Texte müssen vom ersten Satz an sitzen und überzeugen. Dann werden Interessierte a) den nächsten Absatz lesen und b) vielleicht sogar bis zum Ende dabei bleiben. Denn: Wir sind es alle so satt. Das immer gleiche Spiel. Alles ist ähnlich. Austauschbar. Gähn. Kreative Texte für Deine Webseiten und Deinen Blog, die sich vom Einheitsbrei abheben, sind ein entscheidender Gegenmechanismus.

    Überzeuge Deine potenziellen Kund*innen, indem Du ihnen auf Deiner Website ein kurzweiliges Erlebnis schenkst und sie mit Aha-Momenten überzeugst. Mit professionellen Texten schaffst Du das, weil Texter*innen die Werkzeuge gegen Langeweile, Schnarch-Momente und Werbeblabla kennen. Es ist ihr Job.

  • Du berührst Deine potenziellen Kund*innen emotional & steigerst ihr Kundenerlebnis.
    Wenn Du Texte beim Profi kaufst, weiß er oder sie ganz genau, welche Trigger was bei Deinen Leser*innen auslösen. Ohne Manipulation und Wichtigtuerei. Ganz natürlich, aber wirksam. Die Beiträge werden so geschrieben, dass sie Deine Interessent*innen emotional berühren. Das ist heute zielführender, als jede sachliche Information.

  • Deine Texte bekommen ein Ziel.
    Einfach drauf los schreiben, bringt nichts. Kaufst Du Texte, wird ein*e gute*r Texter*in Deine Beiträge mit Ziel schreiben. So bewirken sie etwas für Dich und Dein Business. Deine Online-Texte sind keine Seitenfüller und Deko für Deine Website. Nein, sie unterstützen aktiv den Kaufentscheidungsprozess Deiner Interessent*innen. Plus: Sie unterstützen Dich maßgeblich dabei, online gefunden zu werden.

  • Du hältst mit Deiner Konkurrenz mit.
    Der Wert von qualitativen SEO-Texten ist schon lange kein Geheimnis mehr. Immer mehr Selbstständige verstehen, dass nicht nur das Webdesign für ihren Online-Auftritt schick gestaltet sein muss. Das Textgewand ist genauso wichtig.

    Die richtige Taktik dabei: SEO, damit die Texte online gefunden werden & Storytelling, damit das Lesen Spaß macht. Das weiß auch Dein Wettbewerb. Und wahrscheinlich nutzt er diese Strategie auch schon. Bist Du auch dabei?

Was spricht gegen den Kauf von SEO-Texten?

  • Du glaubst, Website-Texte sind Nebensache und ein Blog bringt sowieso nichts.
    Du glaubst nicht an die Macht von suchmaschinenoptimierten Website-Texten und Blogartikeln und gehst das Thema in Deinem Business nur halbherzig an. In dem Fall würde ich Dir empfehlen, kein Geld in einen professionellen Texter zu investieren. Ohne das richtige Mindset bereust Du die Investition wahrscheinlich bald und damit ist weder den Texter*innen noch Dir geholfen.

  • Du hast keine Geduld und erwartest Wunder.
    Auch wenn Du Texte kaufst, ist das keine Garantie, dass Deine Artikel von heute auf morgen ein Spitzenranking bei Google erreichen. Diese Garantie kann Dir niemand geben. Sollte es doch so sein, ist das ein unseriöses Angebot. Versprochen! Wir können den Google-Algorithmus alle nicht beeinflussen und eine Glaskugel biete ich bei meinen Angeboten ebenfalls nicht an. Es braucht eben Geduld und Zuversicht. Die Chancen für ein gewinnbringendes Ranking erhöhen sich jedoch, wenn Du eine professionelle SEO-Texterin beauftragst.

  • Dein Business ist so „sensibel“, dass niemand von außen tiefere Einblicke haben darf oder kann.
    Ein Texter braucht Zugang zu Deinem Business. Sonst können keine guten und zielführenden Texte entstehen. Ist das bei Deinem Business nicht möglich, würde ich Dir von der finanziellen Investition in einen externen Texter abraten.

Für Selbstständige: Webtexte kaufen oder selbst schreiben?

Schluss mit „Hauptsache, da steht etwas“

Du willst mit Deiner Website und mithilfe Deiner Blogartikel Kund*innen gewinnen, oder? Dann ist der Satz „Hauptsache, da steht etwas“ tödlich. Deine Schreibstimme vermittelt einen Eindruck von Dir, Deinem Business und Deiner Persönlichkeit. Genauso tun es Deine Texte.

Wer bist Du? Wie tickst Du? Passen wir zusammen? Mag ich Dich? Würde ich mit Dir einen Milchkaffee mit Kakao-Herz trinken gehen? Oder sogar ein kaltes Feierabendbier? All das transportieren Deine Texte. „Hauptsache, da steht etwas“ ist also der ultimative Kundenkiller.

Übrigens: Häufig reichen eine Handvoll Blogartikel, die richtig gut ranken, um einen regelmäßigen Besucherstrom auf Deine Website zu lenken. Der Traffic kommt dann auch nach längerer Zeit (manchmal Jahren) durch wenige suchmaschinenoptimierte Artikel. Cool oder?

Was kosten Texte, wenn ich sie schreiben lassen?

Die Masterfrage, wenn Du gerade Deine Finanzen planst. Hier findest Du eine Übersicht zu meinen Preisen. Dabei handelt es sich um Pauschalangebote und einen Fixpreis. Die enthaltenen Leistungen findest Du auf der jeweiligen Webseite des Pakets:

„Stimmt schon alles, Julia. Aber ich kann es mir einfach nicht leisten, Texte zu kaufen.“

Ich verstehe das sehr gut. Ehrlich gesagt, überlege ich mir solche Investitionen auch immer sehr gründlich. Fertige Texte zu kaufen, kostet Geld. Besonders, wenn Du dabei auf Qualität setzt und Dich an eine professionelle Texterin wendest, die Expertise hat und sich nicht auf Texterbörsen mit Dumpingpreisen herumdrückt. Das ist aber ein anderes Thema.

Bedenke bei Deiner Überlegung bitte, wie viel Zeit und Nerven Du selbst investieren müsstest, wenn Du Deine Texte als Nicht-Profi in Eigenregie schreibst. Denn: Zeit ist auch Geld. Schreibst Du selbst, geht dabei Zeit für Dein Kerngeschäft flöten. Zeit für andere Aktivitäten. Wenn sich der Aufwand mit dem Outcome rentiert – super! Solltest Du jetzt aber zweifeln, habe ich hier für Dich einen kleinen Fragebogen als Entscheidungshilfe.

Fertige Texte kaufen – Lohnt es sich für mich?

  • Warum bist Du selbstständig?
  • Willst Du mehr Zeit für Dein Kerngeschäft und weniger Hustle Culture auf Social Media?
  • Willst Du nachhaltig Kund*innen auf Dich aufmerksam machen?
  • Schreibst Du gerne und gut?
  • Hast Du valide Kenntnisse in den Bereichen SEO, Verkaufspsychologie, Content Marketing und Texten?
  • Weißt Du schon, was Du auf welcher Webseite schreibst bzw. was sinnvoll ist?
  • Kennst Du die Bedürfnisse Deiner Kund*innen?
  • Hast Du schon einmal Website-Texte oder Blogartikel geschrieben?
  • Arbeitest Du gerne mit Freelancer*innen zusammen?
  • Bist Du bereit, über Dich und Dein Business offen mit einer Außenstehenden zu sprechen?
  • Wie gerne möchtest Du mit Deiner Website überzeugen?

Wenn Du bei mir fertige Website-Texte und Blogtexte kaufen möchtest, freue ich mich sehr! Vereinbare Dir direkt Dein kostenloses Erstgespräch, in dem wir uns unverbindlich kennenlernen. No strings attached. Danach entscheidest Du, ob Du Deine Texte von mir schreiben lassen möchtest oder nicht. Hast Du Fragen? Dann schreib mir eine Mail an hallo@juliaheymer.de.

Fertige Blogartikel kaufen, um online Geld zu verdienen?
Geld sparen und Website-Texte selbst schreiben oder lieber vom Profi schreiben lassen?
Texte kaufen vs. selbst schreiben

Texterin Julia Heymer

Julia Heymer

Ich bin Julia Heymer, Freie Texterin für Website-Texte und Blogartikel. Ich helfe kreativen und beratenden Selbstständigen, Freiberuflern und Freelancern aus den Bereichen Lifestyle, Coaching und Heimtier dabei, online für ihre Wunschkund*innen sichtbar zu werden, damit sie ihre Selbstständigkeit gelassen(er) gestalten können.

Das könnte Dich auch interessieren

Bloggen lernen 2022 – Bewährter Masterplan für Blogger

Bloggen lernen 2022 - das steht auf den To-do-Listen vieler Selbstständiger. Auch auf Deiner? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Blogartikel zeige und erkläre ich Dir nämlich meinen ultimativen Masterplan, wie Du Deinen Blog startest, aufpolierst und...

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.